FESTIVAL ABC

Hier bekommt Ihr eine Kurzübersicht was euch erwartet und wie ihr euch zu verhalten habt. Bitte lest euch aber auch unbedingt hier die Festival AGB’s durch. Danke! Bei weiteren Fragen könnt ihr gerne über das Kontaktformular Fragen stellen. Wir werden dann versuchen alle Fragen zu beantworten und nehmen den Punkt, dann gegebenenfalls auch in unser Festival ABC auf.

Aggregate

Aggregate sind auf dem Campingground gestattet. In Rücksicht auf die „Nachbarn“ sollten diese aber zu gewisser Stunde ausgeschaltet werden.

Anfahrt

Anreise mit dem Auto

karteEingabe ins Navi

Drive2day

Die Mitfahrzentrale vermittelt Besuchern unkompliziert eine Mitfahrgelegenheit hin zum und vom Veranstaltungsort!

Anreise mit der Bahn

Bis Magdeburg oder Stendal und von dort aus mit der Regionalbahn bis Mahlwinkel. Vom Bahnhof Mahlwinkel sind es noch ca. 5 km bis zum Festival Gelände.

Anreise mit dem Taxi

Mit Taxi-Krüger Tel. 0 39 35 / 21 26 92 ist dies schnell und günstig vom Bahnhof Mahlwinkel aus möglich. Es empfiehlt sich die Tour 1 Std. vor Zugankunft telefonisch anzumelden. Besuchern mit einer Behinderung empfehlen wir eine Taxitour einen Tag vor Ankunft bei Taxi-Krüger anzumelden.

Anreise mit Mitfahrgelegenheiten

Alternativ könnt ihr über das kostenlose App von mitfahren.de schauen.

Armbändchen

Am Einlass wird gegen Vorlage eines gültigen RUDE Tickets dieses gegen ein Stoff-Armbändchen eingetauscht. Dieses berechtigt das Festivalgelände zu verlassen und jederzeit erneut zu betreten.

Autogrammstunden

Die Zeiten für die Autogrammstunden findet ihr hier.

Badesee

Bademöglichkeiten bestehen im ca. 20 000 qm großem Bertinger See. Die Badestelle befindet sich 2 km vom Festivalgelände im Nachbarort Kehnert. Dort ist kostenloses baden und parken möglich.

baden rude

Bands & Running Order

Auf den folgenden Seiten ist die aktuelle Bandliste zum geplanten Festival inklusive der Running Order zu finden.

Besucher mit Handicap

Besucher mit einem Handicap können bei uns ein ganz entspanntes OpenAir- Festival erleben. Der Festivalground und der Campground I sind für Rollstuhlfahrer gut zu meistern, nur an einigen wenigen Stellen ist man auf Hilfe angewiesen und die erfährt man dann auch. Wird eine Begleitperson benötigt, so hat diese freien Einlass und erhält einen festivalinternen Ausweis um Betrugsfälle zu vermeiden. Ein behindertengerechtes WC findet Ihr auf dem Festivalgelände und auf dem Campingplatz 1. Wenn Ihr im Zelt übernachten wollt, solltet Ihr also in jedem Fall bei eurer Ankunft den ersten Zeltplatzansteuern und ggf. die Ordner/Einweiser über euer Anliegen informieren. Hilfe beim Zeltaufbau stellen wir Euch gerne zur Verfügung. Informiert uns einfach über das Kontaktformular darüber. Falls Ihr mit der Bahn anreist, dann empfehlen wir Euch die letzten 5 km mit Taxi-Krüger zu bewältigen. Ihr erreicht Ihn unter der Tel.Nr.: 0 39 35 / 21 26 92. Bitte meldet die Fahrt mind. einen Tag vorher bei Ihm an!

Bild- und Tonaufnahmen

Laut Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist das Mitbringen von Audio- und Videoaufzeichnungsgeräten sowie von Photo- und Filmkameras auf das Veranstaltungsgelände istnicht gestattet. Das Mitbringen von Mobiltelefonen und Pocketkameras ist erlaubt. Der Veranstalter kann dem Besucher den Eintritt zum Veranstaltungsgelände verweigern, sofern der Besucher nicht bereit ist, Audio- oder Videoaufzeichnungsgeräte zurückzulassen oder an der Einlasskontrolle abzugeben (wobei keinerlei Ansprüche gegen den Veranstalter wegen eines möglichen Verlustes des betreffenden Gerätes bestehen).

Campen / Zelten

Campen ist im ca. 1km entfernten Indianer Tipi-Dorf, für kleines Geld, möglich. Wer eigenständig einZelt aufbauen möchte findet – ca. 3 Gehminuten vom Festivalgelände entfernt – eine vorgeschriebene Grünfläche wo auch gern neben dem Auto gezeltet werden kann.

Einkaufsmöglichkeiten / Bank

Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten sind in dem knapp 10km entfernten Örtchen Tangerhütte vorzufinden(Öffnungszeiten:Fr. und Sa. 8:00 – 20:00 Uhr). Dort werdet ihr auch die nächstgelegene Bank(Sparkasse & Volksbank) und Bankautomaten (24h verfügbar) finden. Wir empfehlen euch daher euch mit genügend Lebensmitteln und Bargeld auszustatten bevor ihr anreist.

Feuer / Grillen

Offene Feuer oder nichtauthorisierte Feuerstellen sind auf dem Festival- und Zeltgelände untersagt. Handelsübliche Grills und Gaskocher sind auf dem Zeltgelände ausdrücklich gestattet, insofern keine erhöhte Waldbrandgefahr besteht.

Hygiene / Sanitäranlagen

Für ausreichend Toiletten ist auf dem Campingground und Festivalgelände gesorgt. Besuchern des Zeltgeländes wird empfohlen eigene Waschmöglichkeiten (Wasser) mitzubringen. Für den Notfall steht Wasser(kein Trinkwasser!) kostenlos zur verfügung. Alternativ kann der Bertinger See besucht werden. :-) Duschen sind nicht vorhanden. Auf dem Campingground 1 steht auch ein mobiles behinderten WC zur Verfügung.

Merchandise

Auf dem Festivalgelände wird es einen Merchandise-Bereich geben wo man Fanartikel rund um das Festival und den teilnehmenden Künstlern erwerben kann.

Müll

Im Rahmen der Müllvermeidung ist jeder Besucher angehalten sich eigenständig um seinen selbst produzierten Müll zu kümmern und diesen in den entsprechenden Tonnen zu entsorgen. Denkt an die Umwelt und an die entstehenden Kosten bei Nichteinhaltung!

Öffnungszeiten

Zeltplatz: Freitag: 11:00 Uhr – Sonntag 18:00 Uhr

Festivalgelände: Freitag: ab 14:00 Uhr | Samstag: ab 08:30 Uhr zum günstigen Frühstücken

Parken

Kostenloses Parken in unmittelbarer Nähe vom Festivalgelände! Zelter können das Auto am Zelt parken.

Sanitäter / Sicherheit

Ein Team des Katastrophenschutz steht zu der Zeit der laufenden Veranstaltung zur Verfügung. Ein Sicherheitsteam sorgt zusätzlich für Sicherheit auf dem Festivalgelände. Vor Öffnung des Festivalgeländes wurde die gewährleistete Sicherheit vom Ordnungsamt geprüft.

Tickets

Alle Informationen zum Ticketerwerb findest du auf unserer Shopseite.

Tiere

Tiere sind ausschließlich außerhalb des Festivalgeländes (inklusive des Campinggrounds) errlaubt.

Verhalten auf dem Campinggelände

Viele Informationen habt ihr bereits dem Festival ABC und den AGBs entnommen. Hier sind noch 2 Handzettel die euch das geforderte Parkverhalten beschreiben und nochmal entgültig einige Sicherheitshinweise geben. Den Anweisungen der Ordnungskräfte ist Folge zu leisten!

Verpflegung

Für Verpflegung ist an allen Festivaltagen auf dem Festivalgelände gesorgt. Diverse Stände laden zu Speis und Trank ein. Speisen und Getränke können außerhalb des Festivalsgeländes ohne Beschränkung mitgebracht und verzehrt werden. Glasflaschen sind gestattet wir raten aber defintiv auf Grund der Unfallvermeidung davon ab. Die Mitnahme eigener Speisen und Getränken auf das Festivalgelände ist, mit Ausnahme von Tetra Packs bis maximal 0.33l, nicht gestattet.